„Wir schieben an – Jugend ist engagiert“

Wie die DJR_RIO zu drittbester Mannschaften in Stuttgart wurde.

RIO-Jungs vor dem Wettbewerb mit den Politikern: Stadträtin Niombo Lomba und Levent Günes, beide Mitglieder des Internationalen Ausschusses.

Bei der Ehrenamtsaktion des Stadtjugendrings „Wir schieben an – Jugend ist engagiert“ am 13. Mai 2011 nahmen 26 Mannschaften aus allen Stuttgarter Stadtbezirken teil. Die Mannschaften stellten Stuttgarter Jugendverbände.
Die DJR stellte zwei Mannschaften: Die Gruppe DJR-RIO (Raitelsberg im Osten) und die Mannschaft DJR_Inter.

Kaum einer hatte an diesem sonnigen Tag damit gerechnet, dass „RIO“ – die Raitelsberger Jungs in diesem 5stundigen Wettbewerb sich zu einer der besten Mannschaften entwickelt. Ihnen ist es sogar gelungen die erste DJR-Mannschaft: DJR_Inter „Die Ameisen“ zu schlagen.

Es tut gut zu wissen, dass die RIO-Jungs das Wort einhalten, das sie dem Bezirksbeirat Ost im Januar 2011 gegeben hatten. Sie wollten beweisen, das RIO imstande ist sich zu entwickeln – von einer Gang zu einer Jugendgruppe mit positiven Impulsen. Bislang geling es.