Mit Witz sich wehren – SpieGeL

Logo-SpiegelHier geht es zur SpieGel-Internetseite

Im Wettbewerb um die besseren Witze auf der Theaterbühne sollen russischsprachige Jugendliche lernen können, besser mit Gewaltpotential umzugehen. Das neue Projekt und Motto unseres Vereins „Deutsche Jugend aus Russland“ (DJR) heißt „SpieGel – Spielend gegen Gewalt im Club der Lustigen“. Professionelle Anleiter üben in kleinen Gruppen mit 15 bis 30-Jährigen das Spiel mit dem Wort nach den Methoden von den Partnerorganisationen: KVN UK LTD aus Großbritannien, Project 12000 Association aus Rumänien, Youth Support Centre „Aegan“ aus Griechenland. Europaweit sollen bis Ende 2014 20000 Jugendliche erreicht werden. Der Comedy-Wettbewerb wird von einer Jury und vom Publikum vor Ort bewertet. Das Team, das auf regionaler Ebene gewinnt, kann im nächsten Land an einer internationalen Veranstaltung teilnehmen. Es werden insgesamt 24 nationale und 4 internationale Wettbewerbe durchgeführt. Die Schlagfertigkeit und Spontanität zu einem gewaltpräventiven Thema spielen dabei eine entscheidende Rolle. Es werden nicht nur Witze erzählt, sondern auch Sketche vorgeführt und Fragen aufgestellt, auf die man innerhalb von 30 Sekunden eine lustige Antwort finden muss. Finanziell gefördert wird das Projekt von der Europäischen Union. Mit Flyern und Zeitungsartikel soll auf das Projekt „Spiegel“ aufmerksam gemacht werden und ein Handbuch zum besseren Verständnis der Methoden erstellt werden. Projektmanager und Ansprechpartner bei der DJR sind Jörg Friedrich und Samira Mammadova.